Schulsozialraumanalysen im Rahmen des Modellprojektes "Demokratiestärkende Bildungsarbeit im ländlichen Raum"

Übersicht

Zeitraum

Februar 2008 - Juli 2008 (Analysezeitraum)

Verwendete Methoden

Quantitative Befragung

  • Fragebogenerhebung (713 Schüler_innen, 124 Lehrer_innen und 273 Elternteile)

Qualitative Befragung

  • Leitfadengestützte Interviews (26 Lehrkräfte, 24 zivilgesellschaftliche Akteure

Auswertungen

  • Anhand von Ergebnissworkshops und Berichten für alle 13 Schulen / Orte
  • Erstellung umfassender Handlungsempfehlungen

Ansprechpersonen

Christoph Schützler, Marit Baarck, Kristina Quandt, Christoph Schultz

E-Mail:

analyse (at) soziale-bildung.org

Förderung

  • Bundesprogramm "VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie"
  • Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF)
  • Land Mecklenburg-Vorpommern, Ministerium für Soziales und Gesundheit Programm "Demokratie und Toleranz gemeinsam stärken"

Tel.: 0381 1273363
Mail: info@soziale-bildung.org
Web: www.soziale-bildung.org

Soziale-Bildung e.V.
Doberaner Str. 21
18057 Rostock